Title
Max-Schmeling-Halle
TagLine
Am Falkpl. 1, 10437 Berlin
Beschreibung

Beliebter Veranstaltungsort für sportliche und musikalische Events

Gemäß der ursprünglichen Planung sollte die Halle als Sportarena für die erhoffte Austragung der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2000 in Berlin fungieren. Da hier die Ausrichtung der Boxwettkämpfe vorgesehen war, fand sich schnell ein passender Name: Max-Schmeling-Halle, benannt nach dem bisher einzigen deutschen Boxweltmeister im Schwergewicht. Nach vierjähriger Bauzeit, von 1993 bis 1997, wurde die Halle im Juli eröffnet. Nach der zwischenzeitlichen Entscheidung, dass die Olympischen Spiele in Sydney und nicht in Berlin stattfinden sollten, erfolgte ein veränderter Ausbau der Halle zur Mehrzweckhalle.

Reizvolle Hallenoptik und eine moderne, flexible Logistik für unterschiedlichste Veranstaltungen

Die exklusive Mehrzweckhalle befindet sich am Falkplatz im Stadtteil Pankow. Ein nicht geringer Teil der Baukosten von 205 Millionen DM wurde dazu genutzt, einen Großteil des Gebäudes durch eine architektonische Meisterleistung in der Erde verschwinden zu lassen. Weite Teile des in die Erde integrierten Dachs sind grün bepflanzt. Die Architektur der „Grünen Brücke“ soll symbolisch eine Verbindung der beiden ehemals getrennten Stadtteile verdeutlichen. Auf dem Dach befindet sich außerdem die größte Solarstromanlage öffentlicher Berliner Gebäude. Für Hallennutzer wurden nur wenige spezielle Parkplätze eingerichtet. Allerdings wird diese Besonderheit durch optimale Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln kompensiert. Für eine Anreise mit dem Pkw kommen in der Nähe des Veranstaltungsortes die Parkhäuser Tiefgarage in der Kulturbrauerei sowie Q-Park am Alexanderplatz infrage.

Zur Vielfältigkeit der Hallennutzung zählen zum einen der regelmäßige Spielbetrieb der Handballbundesligisten Füchse Berlin sowie des Volleyball-Bundesligisten Berlin Recycling Volleys. Hier finden auch Wettkampfveranstaltungen von internationaler Bedeutung statt. Außerdem können Veranstaltungen wie Konzerte, Messen und Shows sowie Konferenzen und Ausstellungen durchgeführt werden. Zu beliebten Konzerten sind die Tickets meist schnell ausverkauft. Die begehrten Tickets werden an zahlreichen Vorverkaufsstellen im Stadtgebiet angeboten. Flexible Bestuhlungsvarianten bieten eine bedarfsgerechte Wandlungsfähigkeit für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Der reibungslose Veranstaltungsverlauf wird durch eine exzellente Logistik und Organisation sichergestellt. Dazu zählen:

  • Unbestuhlte Kapazität mit Mittelbühne für circa 11.900 Personen
  • Anzahl der fest installierten Sitzplätze: 7.491
  • Print- und Medienraum
  • Pressekonferenzraum von 150 Quadratmetern
  • Großer Konferenzraum
  • 460 Quadratmeter große VIP-Lounge
  • Restaurant Albatros mit zusätzlichem Veranstaltungsraum
  • 20 Imbissstände in den Umläufen
  • Attraktiver Tanzsaal und Balletraum
  • Ausreichende Umkleideräume
  • Rollstuhlplätze und behindertengerechte WCs
  • Problemlose Teilbarkeit der Hallen
  • Angliederung von drei weiteren Turnhallen
  • Gut organisierter Vorverkauf von Tickets

Für die Veranstaltungsteilnehmer wird ein hohes Maß an Service und Komfort geboten.

Highlights, Besucher und Planungen für die Zukunft

In der Max-Schmeling-Halle gastierten bereits zahlreiche namhafte Künstler, Sportler und sonstige bekannte Personen des öffentlichen Lebens. Dazu zählen Konzerte von David Bowie, Herbert Grönemeier und Madonna ebenso wie Elton John, Rod Steward und Lionell Richy. Im Jahr 2007 fand hier die Handballweltmeisterschaft der Männer statt. Die Max-Schmeling-Halle wurde als Austragungsort für die Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2018 vorgesehen. Die Events in der beliebten Mehrzweckhalle finden jeweils in einer angenehmen Atmosphäre statt. Ein „3D-Rundflug“ durch die Max-Schmeling-Halle zeigt den Besuchern, wie die Veranstaltungsplanung mit der neuen Software aussieht.

Zu vielen attraktiven Veranstaltungen besteht bereits sehr frühzeitig eine hohe Nachfrage nach Tickets. Vertreter aller Altersgruppen zählen zu den Gästen, die teilweise auch eine weite Anfahrt in Kauf nehmen. In unregelmäßigen Abständen werden auch spektakuläre Boxkämpfe in der Halle ausgetragen. Dabei werden die Besucher eindrucksvoll an die damalige Hallenplanung erinnert. Daher gilt das Bestreben der Planungsverantwortlichen, sich als Austragungsort für einen Boxweltmeisterschaftskampf zu bewerben.

Es finden aber nicht nur sportliche Großveranstaltungen und Konzerte in der Max-Schmeling-Halle in Berlin statt. In den Räumen können neben Musik- und Sportevents auch Firmen und Verbände ihre Treffen abhalten. Ebenso können Messen, Ausstellungen und sonstige Veranstaltungen wie Apassionata durchgeführt werden. Die Max-Schmeling-Halle zählt neben der Mercedes-Benz-Arena sowie dem Velodrom zu den größten Spielstätten der Bundeshauptstadt. Eine Hallenbesichtigung ist nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Die Bildquellen für diesem Eintrag finden Sie hier.

Informationen
Bus
S-Bahn
Straßenbahn
U-Bahn
Verkehrsverbindungen
Werbung
Bilder
Bewertung
0 Reviews
Kontaktinformationen
Email
Address
Adresse:Am Falkpl. 1, 10437 Berlin, Deutschland
Contact Phone 1
Telefon:(030) 443045
Contact Phone 2
Listing Keyword
Keyword:Berlin
Social Media
Werbung
Premium Firmeneinträge
Diskotheken & Veranstaltungsorte
Berlin
Guidenex
Beliebter Veranstaltungsort für sportliche und musikalische Events Gemäß der ...
Open Now