Die besten 50 Branchenbücher für kostenlose Firmeneinträge und Backlinks

Die besten 50 Branchenbücher für kostenlose Firmeneinträge und Backlinks

Ein kostenloser Firmeneintrag und ein Backlink von einer viel frequentierten Website – das sind die Vorteile, von denen Du profitierst, wenn Du einen Firmeneintrag in eines der vielen Branchenbücher online vornimmst. Wie das im Einzelnen funktioniert, worauf Du achten solltest, um nur die besten Branchenbücher auszuwählen, und welche Fehler es zu vermeiden gilt, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Warum und für wen lohnt sich ein kostenloser Firmeneintrag in einem Branchenbuch?

Freelancer, Start-up oder mittelständisches Unternehmen mit langer Tradition: Im World Wide Web kommt alles darauf an, sichtbar zu sein. Gut sichtbar zu sein, und zwar vor allem in den Ergebnislisten der Suchmaschinen, die Nutzer aufrufen, wenn sie nach einer Dienstleistung oder einer Branche suchen. Ein kostenloser Firmeneintrag bietet beste Chancen, diese Sichtbarkeit zu erhöhen!

Suchmaschinenoptimierung per Firmeneintrag und Backlink

Um möglichst weit vorn zu landen, werden an Webseiten sogenannte SEO-Maßnahmen durchgeführt. SEO steht für “Search Engine Optimization“, bezeichnet zu Deutsch also die Suchmaschinenoptimierung. Eine dieser Maßnahmen besteht darin, Verweise (Backlinks) auf die eigene Website zu erhalten.

Wichtig ist dabei, dass diese Verweise, beispielsweise als kostenloser Firmeneintrag, nicht von irgendwelchen Seiten eingehen, sondern von Webseiten, die Google und Co als qualitativ hochwertig einstufen. Ebenfalls Pluspunkte bringt es für das Ranking der eigenen Seite, wenn der Backlink glaubwürdig ist, weil eine thematische Verwandtschaft zwischen den kooperierenden Webseiten besteht.

Nur gut sortierte und regelmäßig aktualisierte Branchenbücher, die seriösen Unternehmen Gelegenheit geben, sich vorzustellen, sind daher eine wünschenswerte Quelle für einen Backlink, der einer Website

  • mehr Zulauf bringt und
  • deren eigene Vertrauenswürdigkeit steigert.

Kostenloser Firmeneintrag klug genutzt: Branchenbücher als Verzeichnis für die regionale Suche

Für Unternehmen mit regional begrenztem Angebot ist es notwendig, in den lokalen Suchergebnissen gelistet zu werden. Sie profitieren daher besonders von einem kostenlosen Firmeneintrag in Branchenbücher, die für eine Stadt oder eine Region erstellt werden.

Sucht ein Nutzer dann nach der jeweiligen Branche in der Region, wird nicht nur die eigene Website, sondern auch der Brancheneintrag angezeigt, was sich ebenfalls vertrauensbildend auswirkt. Ein kostenloser Firmeneintrag bietet darüber hinaus oft die Möglichkeit, das Unternehmen kurz vorzustellen und alle wichtigen Daten – von den Öffnungszeiten bis zur Anfahrtsroute – übersichtlich zu präsentieren. Über den erwähnten Backlink kann sich der Interessent dann direkt auf die Firmenwebsite weiterleiten lassen.

Backlink ist nicht gleich Backlink: Firmeneintrag in unseriöse Branchenbücher und Verzeichnisse vermeiden!

Grundsätzlich kann man sich das World Wide Web als unendliche Kette von Seiten vorstellen, die aufeinander verweisen. Je mehr Verweise eine Website erhält, desto besser für ihre Bewertung durch Nutzer und Suchmaschinen, sollte man meinen. Doch gibt es eben auch Backlinks, die der eigenen Seite schaden können, und zwar solche, die von Spammern oder von sogenannten Link-Farmen gesetzt werden.

So empfehlenswert es also ist, sich nach Möglichkeiten umzusehen, einen Firmeneintrag in Branchenbücher zu bringen, so wichtig ist es, darauf zu achten, dass darunter keine Seiten sind, die von Google negativ bewertet werden. Denn jedes Ranking färbt auf die Seiten ab, die damit in Verbindung stehen. Erhältst Du also einen Backlink von einer hoch eingestuften Seite, steigt damit auch Dein Ansehen im Netz. Stammen die Verweise dagegen von Seiten, die Google herabgestuft hat, kann sich dies auf die Einstufung Deiner Webseite negativ auswirken.

Wie findet man die besten Branchenbücher für einen kostenlosen Firmeneintrag?

Unter der großen Zahl an Branchenbüchern, in denen ein kostenloser Firmeneintrag möglich ist, heißt es also die besten herauszufinden. Die erste Möglichkeit besteht darin, die verschiedenen Branchenbücher aufzurufen und sie einzeln mit Blick auf folgende Aspekte zu checken:

  • Wirkt die Seite seriös? Ist sie übersichtlich gestaltet, bietet sie dem Nutzer einen raschen Überblick und eine einfache Navigation/Suchfunktion an?
  • Sind die Einträge, die sich darin befinden, aktuell und brauchbar? Sind sie vollständig oder erzeugt das Ganze den Eindruck, als hätte hier jemand beliebig Einträge aus dem Netz aneinandergereiht?
  • Umfasst die Website einen Blog, auf dem spannende und unterhaltsame Artikel redaktionell präsentiert werden? Oder handelt es sich um eine bloße Ansammlung von Links, von denen einige zudem ins “Nirgendwo” führen?
  • Werden die Einträge vor der Veröffentlichung geprüft? Auch wenn dies eine gewisse Wartezeit zur Folge hat – ein Verzeichnis, auf der jeder alles eintragen kann, ist für das eigene Unternehmen in der Regel wertlos.
  • Ist der Firmeneintrag wirklich vollständig kostenlos? Falls nicht – werden die anfallenden Kosten und Gebühren transparent dargestellt? Oder sind sie irgendwo im “Kleingedruckten” versteckt?

5 Hinweise auf die besten Branchenbücher für kostenlose Firmeneinträge

Zu den vertrauenswürdigen Webseiten, in deren Branchenbüchern ein kostenloser Firmeneintrag lohnt, gehören Seiten, die

  • einen lokalen Bezug haben und/oder im Zusammenhang mit dem Stadtmarketing bzw. dem offiziellen Marketing für eine Region betrieben werden.
  • auf bestimmte Branchen spezialisiert sind und bereits eine Vielzahl von Einträgen seriöser Unternehmen aufweisen können.
  • Unternehmen die Möglichkeit bieten, neben einer Kurzbeschreibung auch das eigene Logo oder einen redaktionellen Beitrag einzubinden.
  • von bekannten Organisationen oder Dienstleistern angeboten werden und beispielsweise die früher in allen Haushalten verfügbaren Telefonbücher und Branchenbücher ersetzen.
  • von Fachportalen, Verbraucherverbänden oder Initiativen und Dienstleistern mit einer bestimmten thematischen Ausrichtung betrieben und ausgezeichnet gepflegt werden.

Tipp: Statt das Netz auf eigene Faust zu durchforsten und die infrage kommenden Seiten zu prüfen, kannst Du aus unserer Tabelle einfach die für Dich und Dein Unternehmen besten Branchenbücher auswählen.

Warum kann es sich lohnen, einen bezahlten Firmeneintrag zu kaufen?

Ein kostenloser Firmeneintrag ist eine gute Maßnahme, um im Netz sichtbarer und bei relevanten Suchanfragen gelistet zu werden. Doch nicht jedes Branchenverzeichnis bietet einen kostenlosen Firmeneintrag an. Häufig gibt es stattdessen die Möglichkeit, einen Kurzeintrag kostenfrei vorzunehmen. Für eine ausführlichere Darstellung fällt dagegen eine einmalige oder mehrmalige Gebühr an.

Ob und in welcher Höhe es sich lohnt, einen Firmeneintrag zu kaufen, hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn es sich um eine Website handelt, die besonders hohes Ansehen bei Usern und in der Suchmaschinenbewertung genießt, kann es durchaus angeraten sein, einen Firmeneintrag auch gegen Gebühr vornehmen zu lassen.

Gebührenpflichtige Einträge mit Backlink haben zudem oft den Vorteil, dass sie mehr Raum für eine individuelle und ausführliche Präsentation des eigenen Unternehmens bieten. So kann man sich auch in einem Branchenverzeichnis, in dem bereits viele Mitbewerber aktiv sind, positiv abheben und aus der Masse herausstechen.

Was Du dagegen meiden solltest, ist ein kostenloser Firmeneintrag in Verzeichnissen, die zwar keine Gebühr erheben, dafür aber zum Linktausch auffordern. Linktausch bedeutet hier, dass das Branchenbuch oder Webverzeichnis auf Deine Website weiterleitet, Du aber umgekehrt auch von Deiner Website einen Link zum Verzeichnis setzen musst.

Ein solcher Linktausch wird von Suchmaschinenbetreibern wie Google nicht gern gesehen. Und da die Algorithmen darauf trainiert sind, derlei Praktiken zu erkennen, kann dies ebenso wie das Kaufen von Backlinks anderer Seitenbetreiber negative Auswirkungen haben.

Wie erstellt man einen Firmeneintrag für Branchenbücher?

Hast Du die besten Branchenbücher gefunden oder aus unserer Tabelle entnommen, geht es ans Erstellen des Firmeneintrages. Dazu sind natürlich die Vorgaben des Betreibers der Webseite zu beachten. Grundlegend weisen Firmeneinträge aber einige Gemeinsamkeiten auf.

Eine gute Basis schaffen durch korrekte NAP-Daten

Die Basis bilden die sogenannten NAP-Daten: Name, Address, Phone. Das klingt banal, erstaunlicherweise werden hier aber sehr oft Fehler gemacht, beispielsweise durch fehlende oder widersprüchliche Angaben, Zahlen- oder Buchstabendreher und weiteres mehr. Auch kann es einen Unterschied ausmachen, ob der Unternehmensname in Majuskeln oder in Kleinschreibung erscheint oder ob ein Wort, das aus mehreren Bestandteilen besteht, zusammengeschrieben oder mit Bindestrich geschrieben wird. Hier heißt es tatsächlich, so penibel wie möglich vorgehen, da jede kleine Abweichung dazu führen kann, dass die Suchmaschinen das Unternehmen nicht richtig einordnen.

Die Firmenbeschreibung: ausführlich, aber nicht ausufernd!

Bietet das Verzeichnis Platz für eine kurze oder ausführlichere Darstellung des Unternehmens, sollte dieser auch klug genutzt werden. Für viele kleinere und mittlere Unternehmen ist dies oft der schwierigste Teil der Übung: Denn einerseits möchte man natürlich möglichst viele Interessenten ansprechen. Andererseits ist es wichtig, die Alleinstellungsmerkmale und das Besondere des eigenen Unternehmens hervorzuheben. Der Text sollte also nicht zu schnell und zu flüchtig konzipiert werden.

Wichtige Keywords – also Schlüsselbegriffe, nach denen Interessenten im Netz suchen – sollten ebenfalls enthalten sein. Das dient nicht nur der Information potenzieller Kunden, es kommt auch dem Gebot entgegen, den Suchmaschinen eine präzise Indexierung von Firmeneintrag und Webseite zu ermöglichen.

Kann Bildmaterial hochgeladen werden, muss dieses von ausgezeichneter Qualität und möglichst aktuell sein. Also bitte das eigene Logo oder Fotos von den Mitarbeitern nur in optimaler Auflösung einfügen!

Tipp: Firmeneinträge variieren, um verschiedene Zielgruppen anzusprechen

Wer den Firmeneintrag in mehrere Branchenbücher plant, steht vor der Frage, ob ein und derselbe Firmeneintrag mehrfach genutzt werden soll oder ob es erforderlich ist, für jedes Branchenbuch einen eigenen Firmeneintrag zu kreieren.

Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung wird hier meist dazu geraten, doppelten Content (Duplicate Content) zu vermeiden. Allerdings ist es umstritten, ob Google doppelten Content dieser Art, sofern es sich nicht um Plagiate oder Spam handelt, wirklich abstraft. Schließlich lassen sich einige Inhalte ohnehin nicht verändern – wie etwa die genannten NAP-Daten.

Unabhängig davon, wie Google doppelten Content bewertet, kann es aber durchaus sinnvoll sein, den eigenen Firmeneintrag für die verschiedenen Branchenbücher zu variieren, um unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. So kann – abhängig von der gewählten Seite – mal der regionale Bezug stärker in den Vordergrund gestellt werden, mal eine Thematik oder Dienstleistung. Grundsätzlich sollten die visuellen Gestaltungsmerkmale wie Logo, Schriftzug, grafische Elemente jedoch einen Wiedererkennungswert begünstigen.

FAQ

Was kostet ein Firmeneintrag online in Branchenbücher?

In viele Branchenbücher und Verzeichnisse ist ein kostenloser Firmeneintrag möglich. Für kostenpflichtige Einträge werden häufig Gebühren in zwei- bis dreistelliger Höhe fällig, die einmalig oder mehrmalig anfallen.

Wie findet man die besten Branchenbücher für einen Firmeneintrag?

Viele Branchenbücher lassen sich über eine einfache Google-Suche ausfindig machen. Die besten werden oft in Tabellen und Listen angeordnet und über Webseiten mit entsprechendem Know-how veröffentlicht.

Was gehört in einen Firmeneintrag für Branchenbücher?

Wichtig ist, dass ein kostenloser Firmeneintrag die korrekten NAP (Name, Address, Phone) enthält. Außerdem umfasst er einen Backlink auf die Unternehmenswebsite. Eine attraktive Firmenbeschreibung und Visualisierung ergänzen den perfekten Firmeneintrag.

Was sind gute Branchenbücher für einen Firmeneintrag?

Die besten Branchenbücher für Firmeneinträge sind übersichtlich gestaltet, aktuell, seriös und weisen neben dem Verzeichnis meist auch einen Blog oder einen anderen redaktionellen Teil auf.

Wie erhält man mehr gute Backlinks für die eigene Website?

Eine einfache Möglichkeit, gute Backlinks auf die eigene Website zu erhalten, besteht darin, einen kostenlosen Firmeneintrag in Branchenbüchern und Verzeichnissen zu schalten.

Sind Firmeneinträge in Branchenbüchern online gut fürs Ranking?

Ob der Firmeneintrag dem Ranking nützt, hängt von der Qualität der Verzeichnisse oder Branchenbücher ab. Von besonderem Wert ist ein Backlink, der von einer vertrauenswürdigen Seite mit hohem Page-Rank stammt, auf der ein kostenloser Firmeneintrag geschaltet werden kann.

Die besten Branchenbücher für Firmeneinträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert