Content Marketing

Content Marketing

Content Marketing: Nur guter Content und gute Vermarkung führen zum Interneterfolg

Content Marketing befasst sich mit der Aufbereitung und der Präsenz von Inhalten im Internet. Spezialisierte Methoden werden angewendet, mit dem Ziel, möglichst viele Interessenten anzusprechen und zu bestimmten Aktionen zu animieren. Der Unternehmer, beispielsweise Shop Betreiber, oder Blogger, ein Autor, wünscht sich nicht nur gut in den Suchmaschinen gefunden zu werden, sondern auch aus Interessenten feste Verbindungen zu kreieren. Genauso wichtig ist für große oder mittelständige Unternehmen, Freischaffende und Künstler das Internet als Plattform zu nutzen, um sich zu präsentieren sowie die Produkte bekanntzumachen. Das entscheidende Medium im Internet sind die Suchmaschinen, die mittels Suchbegriffen (Keywords) alles an die Oberfläche befördern oder eben auch nicht. Und genau darum geht es im Wesentlichen beim Content Marketing. Wie und wodurch wird Aufmerksamkeit hergestellt, womit werde ich in den Suchmaschinen gut gerankt und wie mache ich aus flüchtigen Bekanntschaften Partner und Kunden. Dafür müssen die inhaltlichen und technischen Voraussetzungen stimmen, eine gute interne und externe Verlinkung vorhanden sein und ohne eine gute Vernetzung in den sozialen Medien läuft heute überhaupt nichts mehr. Sehr hilfreich für die nationale und internationale Präsens kann der Firmeneintrag auf hoch frequentierten Webseiten sein. Die Firma eintragen auf ein Stadtprotal wie guidenex.de ist ebenfalls ein erfolgversprechendes Mittel beim Content Marketing.

Worum geht es beim Content Marketing ganz konkret?

Ohne Frage ist das Internet die erste Anlaufstelle für alles, das mit schnellen Informationen zu tun hat. Über Suchbegriffe (Keywords und Keyword-Kombinationen) findet der User zu den entsprechenden Informationsquellen. Das setzt zweierlei voraus: Der Content (Inhalt jeglicher Art = Text, Bild, Video) muss vom Anbieter (Webseitenbetreiber) so aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden, dass der User sich für diese Inhalte interessiert und die Suchmaschinen auch. Zweitens muss der User die Keywords und Keyword-Kombinationen kennen, die ihn zu den gesuchten Seiten führen. Zentrales Medium für das Auffinden des Inhalts im Netz sind die Suchmaschinen. Wichtigste Funktion dieser ist dafür zu sorgen, dass der gesuchte Content schnell und gut zur Verfügung steht. Und genau an dieser Stelle setzt das Content Marketing an. Der Fachmann spricht in diesem Zusammenhang von Suchmaschinenoptimierung beim Content Marketing, vielen unter dem Kürzel SEO bekannt. Gefordert ist, dass die Inhalte so optimiert werden, dass sie den Regeln und Bedingungen der Suchmaschinen entsprechen. Der Erfolg des Marketings wird sichtbar an einer guten Positionierung in den Suchmaschinen, viele sprechen auch vom Ranking. Das heißt, der Anbieter, der es geschafft hat, bei einer Suchanfrage ganz oben zu erscheinen, hat alles richtig gemacht. Wobei zu berücksichtigen ist, dass bei großen Suchmaschinen wie Google die ersten Suchergebnisse meist Werbeanzeigen sind, für die bezahlt wird.

Die wichtigsten Instrumente beim Content Management

Jeder Webseitenbetreiber hat heute schon was von Suchmaschinenoptimierung gehört und kann einfache Methoden anwenden. Für den professionellen Bereich werden Analysen durchgeführt, Ziele gesetzt, Strategien entwickelt, wichtige Bausteine implementiert und im Voraus und im Nachhinein kontinuierlich Kontrollen vorgenommen. Für jeden dieser Schritte gibt es Verfahren und Methoden, die größtenteils mithilfe von Tools (kleinen Programmen) umgesetzt werden. Die Zielsetzung der Experten ist Grundsätzlich ein Mehrwert gegenüber der Konkurrenz zu erreichen. Und Konkurrenz gibt es im Netz bekanntermaßen viel zu viel. Zum guten Marketingkonzept gehört ein eindeutiges und breites Angebot, das kurz-, mittel- und langfristig mit geeigneten Analyseverfahren immer wieder überprüft und revidiert wird. Bei großen Suchmaschinen wie Google oder Social Mediaplattformen wie Twitter sind Analyseverfahren bereits im System integriert. Der Profi zieht kostenpflichtige Tools vor, da sie noch differenzierter arbeiten. Besonders Social Mediaplattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und Co erfüllen den Aspekt der schnellen Verbreitung. Unbedingt wichtig sind ebenfalls eine klare Seitenstruktur und Navigation, eine umfangreiche interne und externe Verlinkung und die Positionierung wichtiger Keywords auf der Metaebene, in den Überschriften und im Text. Content Marketing dient dem Zweck mit Mehrwert zu punkten, technisch, strukturell und inhaltlich. Anhand von Algorithmen werden in Suchmaschinen Keywords selektiert und herausgefiltert. Nur wer die Regeln und Bedingungen der Suchmaschinen kennt und berücksichtigt, wird an prominenter Stelle gerankt und hat Chancen erfolgreich im Netz zu sein. Ein probates Mittel ist ebenfalls der Firmeneintrag auf einer gut besuchten Website.

Interessanter Content ist die Voraussetzung für erfolgreiches Content Marketing

Marketingverfahren sind Hilfsmittel. Worum es in erster Linie geht, sind attraktive Inhalte. Der Besucher muss sich von den Inhalten angesprochen fühlen, am besten süchtig danach werden. Denn nur die Website profitiert von den Vorteilen des Internets, die bei einer Suchanfrage auch an die Oberfläche der Suchmaschinen gespült wird. Content Marketing-Experten kennen die entscheidenden Vorgehensweisen und Tricks. Nicht alle haben Bestand und die Suchmaschinen reagieren empfindlich auf Regelverstöße. Eine bekannte angewandte Sanktion ist den guten Platz im Ranking zu verlieren. Worauf sollte bei den Inhalten unbedingt geachtet werden? Auf eindeutige Informationen, die gut aufbereitet sind. Das trifft auch auf Fotos und Videos zu. Bei schlechter Qualität und Umsetzung springt der User schnell ab. Unbedingt wichtig ist, dass die Inhalte (Texte) neu und aktuell sind. Am besten haben die Inhalte einen hohen Lehr Wert und werden gut präsentiert. Viele User suchen nach Ratschlägen und Tipps. Nur der Webseitenbetreiber, der auf aktuelle Ereignisse reagiert und interessante Angebote offeriert, wird sich gegen die große Konkurrenz im Netz durchsetzen. Anschauliche Bilder, die mehr zeigen als gewöhnliche Bilder und Videos, besonders interessante Erklär-Videos, können Unternehmen helfen das Geschäft ankurbeln. Das Zauberwort heißt Virales Marketing, die schnelle und flächendeckende Verbreitung von Informationen. Social Media-Plattformen sind dafür wie geschaffen. Unternehmer sollten außerdem Referenzen ehemaliger und aktueller Kunden ins Netz stellen und die Seite regelmäßig aktualisieren.

Unternehmen sind auf virales Marketing angewiesen: Deshalb die Firma eintragen auf eine bekannte Seite

Alles was den Bekanntheitsgrad erhöht ist für Unternehmen unentbehrlich. Neben genannten Maßnahmen macht es viel Sinn, sich mit hochfrequentierten Websites zu verbinden. Das erfolgt über Backlinks, Inbound-Links und externen Links, alle Bezeichnungen bedeuten dasselbe, sie führen per Hyperlink von einer Website auf eine andere. Unternehmer sind des Weiteren gut beraten, sich mit einem Firmeneintrag auf hochfrequente Website einzutragen. Beispielsweise ein Firmeneintrag auf eine Stadtplattform wie Guidenex.de vorzunehmen. Eine Firma eintragen auf solch eine Plattformen hat den Vorteil, dass viele Besucher einer Stadt auf das Unternehmen stoßen. Auf eine Seite wie Guidenex.de seine Firma eintragen, ist ein sicheres Mittel des viralen Marketings.

 

Die Bildquellen für diesem Eintrag finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Pre-sale Questions