Alle zehn Jahre ist Deutschland der Austragungsort für die internationale Gartenausstellung IGA. In diesem Jahr findet von Mitte April bis Mitte Oktober in Berlin die internationale Gartenausstellung IGA 2017 statt. Unter dem Leitspruch „Ein Mehr an Farben“ präsentieren Gartenbauspezialisten, Landschaftsarchitekten, Landwirte und Gartenexperten aus aller Welt besonders innovative Gestaltungsmöglichkeiten für öffentliche und private Grünanlagen, mit Fokus sowohl auf urbane als auch auf ländliche Spezifikationen. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die spektakulären und damit einzigartigen Möglichkeiten der optimalen Grünzonenformierung, die jeden interessierten Besucher begeistern wird. Natürlich sind essentielle Aspekte wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz fest integrierte Hauptgesichtspunkte, die bei der Planung und Durchführung der IGA 2017 berücksichtigt wurden.

Eine schier unendliche Vielfalt an farbenprächtigen Blüten und bezaubernden Pflanzen erwartet interessierte Besucher in dieser einzigartigen Gartenbau Show. Ein brilliantes, farbenprächtiges Blumenmeer und eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt prägen das Bild dieser neuen Gartenausstellung.

Doch nicht nur Pflanzen und in allen Farbnuancen schillernde Blüten faszinieren den Besucher. Originelle Gestaltungsvarianten sowie landschaftsarchitektonische innovative Formen und Anlagen zeugen von einer hohen Fachkompetenz der Aussteller, die ihre langjährige Expertise und intelligenten Konzepte für effektive Grünflächengestaltung in einer inspirierenden Umgebung präsentieren und für jeden Garten oder Balkon eine mögliche Lösung bieten können.

Thematische Einheiten der grünen Lebenskultur auf der Berliner IGA

Auf dem imposanten Gelände der IGA 2017 zwischen den „Gärten der Welt“ und dem „Kienbergpark“ können Besucher die nunmehr zehn fantastischen internationalen Themengärten besichtigen, die ihnen einen tiefgründigen Einblick in die verschiedenen Gartenkulturen und landschaftsgestaltenden Optionen ermöglichen. Gärten mit authentisch orientalischen, balinesischen, chinesischen, eurpäischen, japanischen und englischen Designvariationen stellen die internationale Gartenkunst und die Gestaltung von öffentlichen Grünanlagen in den Vordergrund dieser Schau. Sowohl die erweiterten „Gärten der Welt“ als auch die internationalen Gartenkabinette weisen auf die global differenzierte Gartenbaukunst und ihre verschiendenen Interpretaionsweisen hin und versprechen Besuchern ein einmaliges Erlebnis. Auch das Thema „Wasser“ wird entlang der Promenade „Aquatica“ besonders intensiv behandelt. Prächtige Wasserspiele in besonders beeindruckender Umgebung steigern das Harmonieempfinden in einer wundervoll gepflegten und innovativ gestalteten Umgebung.

Individuelle Pflanzen- und Blumenkategorien werden auf dem Ausstellungsgelände spezielle zur Schau gestellt. So wird die ewige Majestät der Blumen, die Rose, in einem eigens dafür eingerichteten Rosengarten in all ihrer unbegrenzten Vielfalt in Hinsicht auf Form, Farbe, Blütedauer und Duftnuancen in gepflegter und geschmackvoll abgestimmter Komposition in einer angemessener Umgebung präsentiert. Desweiteren erlaubt die speziell für die Internationale Gartenschau errichtete Blumenhalle und die Tropenhalle ihren Besuchern, sich an der überwältigenden und farbenprächtigen Blumen- und Pflanzenfülle zu erfreuen und inspirieren zu lassen. Hier sind es neben den Klassikern wie Blütensträucher, Kletterpflanzen, Reben und vielen anderen auch bezaubernde Kübelpflanzen und pflegeintensive Topfblumen, die den Gartenschaugästen in den Bann ziehen und sie zu neuen Lösungskonzepten für ihren persönlichen Garten oder Grünraum motivieren.

Das umfangreiche Programm

Auf der offiziellen Webpage der Berliner IGA 2017 haben Interessenten die Möglichkeit, sich mit dem jeweiligen Monatsprogramm für die IGA 2017 vertraut zu machen. Viele hervorragende und besonders attraktive Events und fabelhafte Ereignisse sind für die kommenden Monate bis Oktober geplant. Diese sehen interessante Geländeführungen und faszinierende Endeckungswanderungen sowowhl für Erwachsene als auch für Kinder vor. Vor allem für die kleinen Gäste der IGA 2017 haben die Veranstalter ein rundum perfektes Programm erarbeitet, dass bei Kindern auf spielerische Art und Weise die Liebe zur Natur weckt und in ihnen ein aktives Umweltbewussein stimuliert. Nicht nur Thematiken rund um die Grünanlagengestaltung und des Gartenbaus sind Bestandteil der IGA 2017 Agenda. Themenfelder wie Umweltschutz und Energieeffizienz, gesunde Ernährung durch natürliche Lebensmittel und eindrucksvoller Naturfotografie begeistern vor allem Familien mit jüngeren Kindern und Schulklassen. Denn auch das IGA Campus Programm bietet ein breitgefächertes Programm mit dem IGA Klassenzimmer inmitten der blütenreichen Blumenbeete während des Schuljahres, aber auch in den Ferien mit seinem exklusiven Ferienprogramm für Schüler aller Alterstufen. An den Wochenenden stehen attraktive familienfreundliche Veranstaltungen auf dem Programm, welche gezielt die Auseinandersetzung mit Fragen aus den Bereichen Natur und Umwelt auf spielerisch interessante Weise nachhaltig fördern.

Die IGA Seilbahn

Internationale Gartenausstellung - IGA 2017 - Dominik ButzmannEin ganz spezielles Highlight ist die eigens für die internationale Gartenschau IGA 2017 errichte Seilbahn, die das riesige Gelände der Ausstellung stündlich befährt. Die komfortablen Seilbahnkabinen können am IGA Haupteingang, U-Bahnhof „Kienberg-Gärten der Welt“ bestiegen werden, von wo aus sie über eine 1,5 km lange Strecke das Gelände der Gartenschau befahren und den Besuchern einen spektakulären Ausblick über das meisterhaft gestaltete Ausstellungsareal mit seinen Themengärten und Wasserspielen bieten. Nach Erreichen des 102 Meter hohen Kienberg Gipfels geht die Fahrt über das Gelände mit fantastischem Panorama Blick weiter. Am Blumberger Damm endet zwar die unvergesslich schöne Seilbahnfahrt, aber sie haben an diesem Ort die Gelegenheit, weitere Blumenbesichtigungen vorzunehmen oder den hervorragenden Marktplatz mit seinem wohlschmeckenden kulinarischen Speiseangebot zu besuchen.

Nachhaltigkeit – ein wesentliches Schlüsselelement der IGA

Ein prachtvoller, für die IGA 2017 neu gestalteter Park, der Kienbergpark, wird nach der internationalen Gartenausstellung der Öffentlichkeit frei zugänglich gemacht. Die Bürger und Bürgerinnen von Berlin werden dann die Gelegenheit haben, diese Oase meisterlich gestalteter und erhaltener Landschaft in ihrer Freizeit für erholsame Spaziergänge und sportliche Aktivitäten nutzen zu können. Ein spezielles Highlight für die jüngeren Besucher sind zweifellos die neuen hochmodern gestalteten Kinderspielplätze, deren Konzept auf Erich Kästners Kinderroman
„Konrad reitet in die Südsee“ basiert. Alle Spielplatzstationen auf dem Ausstellungsgelände demonstrieren die Verbindung zu den Romanhelden und animieren Kinder sich mit den im Roman vorkommenden fantastischen Reisezielen während des Spielens zu beschäftigen. Klettermöglichkeiten, Wasserspiele, interaktive Spiele in landschaftlich beeindruckender Umgebung sind perfekt für die Kleinen, und auch für sportlich aktive Erwachsene bietet das Gelände an sieben verschiedenen Stellen tolle Fitnessoptionen.

 

Die Bilder wurden erstellt durch – Dominik Butzmann – Internationale Gartenausstellung – IGA 2017

Kommentar verfassen